Wieder einmal ein Bericht vom Thementag am Dienstag

Alexander Deß gewährte am 22.5.2020 einen Blick hinter die Kulissen von Funk und Fernsehen:
Computer Einspieler für TV- und Filmproduktionen, grafische Requisite und Fakes.
Er hat für Filme wie “Der Staatsanwalt” und “Ein Fall für zwei” gearbeitet.

Alexander Deß gewährte einen Blick hinter die Kulissen von Funk und Fernsehen:Computer Einspieler für TV- und Filmproduktionen, grafische Requisite und Fakes.Er hat für Filme wie "Der Staatsanwalt" und "Ein Fall für zwei" gearbeitet.

Gepostet von Herbert Schmidt am Freitag, 22. Mai 2020

Bericht über drei Thementage -unterschiedlicher konnten sie kaum sein

15.05.2020: Günther Stadtmüller
hat aus seinem Buch “Zuletzt stirbt die Hoffnung” gelesen.
Joseph Müller wanderte 1929 aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage in Deutschland nach Amerika aus.
Zunächst hier der Prolog und ein Kapitel.

Der Veitshöchheimer Kabarettist und Autor Günther Stadtmüller als Gast im Virtuellen Stammtisch liest aus seinem Buch "Zuletzt stirbt die Hoffnung". Die Geschichte erzählt vom Großvater seiner Frau Maria Anna.Joseph Müller wanderte 1929 aufgrund der schlechten wirtschaftlichenLage in Deutschland nach Amerika aus. Zunächst hier der Prolog und ein Kapitel.

Gepostet von Herbert Schmidt am Freitag, 15. Mai 2020



In ergreifender Weise erzählt Günther Stadtmüller weiter die Geschichte von Josef Müller. Im Schlusskapitel wird der traurige Abschied des Josep Müller aus dem Leben dramatisch gesschildert.

In ergreifender Weise erzählt Günther Stadtmüller weiter die Geschichte von Josef Müller. Im Schlusskapitel wird das traurige Abschied des Josep Müller dramatisch gesschildert.

Gepostet von Herbert Schmidt am Freitag, 15. Mai 2020


12.05.2020 Dieter Schneider
Wegen Covid-19 ist Dieter Schneider in Buenos Aires gestrandet und dies nach einer Weltreise von 100.000 km mit dem Motorrad. Nun ist er wohlbehalten in Würzburg zurück und hat berichtet.

Hier einige Bilder von seiner Reise:

08.05.2020 Gunter Schunk
Diesmal hatten wir mit Gunther Schunk einen Xperten zu Gast, der über das Meefränngische sehr gekonnt informierte und die Story hinter dem Band “Asterix un die Schlachtbladdn” gekonnt und interessant erläuterte. Wir konnten sogar einen Gast aus Virginia, USA, begrüßen.

Der Virtuelle Stammtisch bietet dienstags und freitags Thementage. Diesmal hatten wir mit Gunther Schunk einen Xperten zu Gast, der über das Meefränngische sehr gekonnt informierte und die Story hinter dem Band "Asterix un die Schlachtbladdn" gekonnt und interessant erläuterte. Wir konnten sogar einen Gast aus Virginia, USA, begrüßen.

Gepostet von Herbert Schmidt am Freitag, 8. Mai 2020

Eine neue Ära bezüglich der Kommunikation in der Seniorenarbeit ist angebrochen


*
Heute fand die erste Videokonferenz (zu Testzwecken) mit der BfS (Beratungsstelle für Senioren bei der Stadt Würzburg) und dem Leiter des AK5 “Digitalisierung” der Seniorenvertretung der Stadt Würzburg statt.

Damit ist eine neue Ära der Kommunikation eingeläutet.

Die entsprechenden Handlungsfelder sind in dem Themenpapier “Digitale Alterswelten” der Körber Stiftung treffend dargestellt.

Erster Thementag mit Brigitte Bökenkamp: Ein voller Erfolg


*

Die Wirte vom Virtuellen Stammtisch hatten Brigitte Bökenkamp eingeladen über ihre Arbeit beim Fernsehen zu berichten. Sie ist als Kleindarstellerin bzw. als Komparsin in Serien, wie z.B. “Der Staatsanwalt” oder “Einfall für zwei” und anderen Fernsehfilmen zu sehen. Die Zweiundachtzigjährige berichtete wie so ein Drehtag abläuft, der teilweise recht schön anstrengend sein kann, aber auch Freude bereitet. Manchmal hat sie den Eindruck, dass sie die “Leiche vom Dienst” ist. Offensichtlich ist für diese Rolle ihre Erfahrung gefragt.

Ein Ausschnitte aus dem Kinofilm “Sex & Crime” zeigt sie in Action.

Zeitweise waren 15 Gäste anwsend. Darunter auch Karl-Friedrich Fischbach vom Seniorentreff. Eine der ältesten Communities für Senioren im Internet.
Ein Teil des Berichtes wurde live zu Facebook gestreamt und kann dort gesehen werden.