Der Bibel Krimi-Abend war ein voller Erfolg

Das ungewohnte Format hat den Spaß nicht beeinflusst.


Blick in die Runde der Teilnehmenden.

Vor noch nicht einmal einer Woche wurde die Einladung zu dem Krimi-Abend in der Mainpost veröffentlicht. Schon drei Tage später lagen sehr viele Anmeldungen vor. Die Anzahl der Teilnehmenden war auf 12 begrenzt. Und einen Tag vor der Veranstaltung waren alle Plätze vergeben und eine Warteliste eingerichtet.

Der virtuelle Raum in dem sich der Krimi-Abend abspielen sollte wurde 45 Minuten vor Beginn geöffnet. Aber niemand kam. Kurz vor dem Beginn waren dann alle Teilnehmende ohne Schwierigkeiten im Raum und die Veranstaltung konnte beginnen. In vier Runden wurde recherchiert, hinterfragt, beschuldigt, verteidigt und letztendlich konnten Täter und Opfer identifiziert werden. Die Story hinter dem Krimi-Abend war aus 1. Könige 21 “Nabots Weinberg”.

Zum Schluss gab es noch Applaus für den Teilnehmer der erfolgreich ermittelt hatte.

Fazit aus dem Teilnehmerkreis:

  • Danke für deine tolle, zurückhaltende, aber hilfreiche Leitung, lieber Jürgen!
  • Mit Essen ist es natürlich ein anderes Setting. Aber so ist es auch sehr lebendig. Zeitlich ist es auch ok. gerne auch noch Abenteuer Nummer 3.
  • Danke für den schönen Abend
  • Mir hat es sehr gut gefallen. Es war eine lustige Runde. Das Format passt sehr gut. Technisch gut ausgeführt und gut moderiert. Danke für das Angebot
  • Mir hat es sehr viel Spaß gemacht. Wollte schon lange an einem Krimi-Dinner teilnehmen und es hat nie geklappt. Umso schöner, jetzt mal etwas zu machen, was nicht mit Uni oder Corona zu tun hat. Danke!
  • Ich finde es war sehr Toll..wir haben viel Spass gehabt…..ich will wieder mal teilnehmen wenn das so angeboten wird…bitte Info schicken…
  • Wir fanden es auch sehr gut. Mit Essen wäre es bestimmt auch spannend, aber so die beste Alternative.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar