Fünfzehnhundert Zeichen sind ein guter Wert

Wir hatten Torsten Schleicher zum Thema "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für gemeinnützige Organisation" zu Gast.


Während der Coronazeit haben wir vom Virtuellen Stammtisch gelernt, wie man erfolgreich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit betreibt. Dieses Erfahrungswissen wollten wir an möglichst viele weitergeben.

Dazu hatten wir Torsten Schleicher, den Redaktionsleiter Würzburg Stadt und Land der Mainpost eingeladen. Hocherfreut waren wir, dass er unkompliziert und schnell mit uns einen Termin vereinbart hat. Auf unsere Einladung hin kamen 17 Gäste aus Hamburg und Heilbronn sowie eine Reihe von Interessierten aus Stadt und Landkreis Würzburg.

Ein Teilnehmer vermerkte “Schade, dass von der eigentlichen Zielgruppe, nämlich den Vereinen und gemeinnützigen Organisationen, trotz entsprechender Einladung, niemand da ist”.

Wir haben den Vortrag von Torsten Schleicher und die anschließende Diskussion live auf Facebook übertragen.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für gemeinnützige OrganisationenAls Gast haben wir Torsten Schleicher, den Redaktionsleiter WürzburgStadt und Land der Mainpost, gewinnen können. Er gab wertvolle Tippsund Anregungen, wie gemeinnützige Organisationen ihr Engagementwirkungsvoll darstellen und ihren Bekanntheitsgrad verbessern können.

Gepostet von Herbert Schmidt am Dienstag, 14. Juli 2020


Die Besucherinnen und Besucher erhielten zunächst einen Einblick, wie die Lokalredaktion der Mainpost hier in Würzburg arbeitet. Es folgten Tipps wie so eine Pressemitteilung aufgebaut wird und wie lang sie sein sollte. “1.500 Zeichen inclusive Leerzeichen ist eine gute Länge” so Torsten Schleicher und eventuelle Bilder jeweils als separate Datei mitliefern, dabei darauf achten, dass es nicht “riesige” Bilddatein sind. Dann noch die Kontaktdaten nicht vergessen, mit Telefonnummer. Und ab per Email an die Lokalredaktion. Bitte auf keinen Fall als Papierversion, da erzeugt die Bearbeitung sehr viel Aufwand.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar