Künstliche Intelligenz (KI) – niedrigschwelliger Zugang für alle

Das Internetcafé „Von Senioren für Senioren“ startet ein Projekt, um Älteren den Zugang zu KI so einfach wie möglich zu machen.


Viel wird über KI in den Medien berichtet. Bis hin zu Robotern, die Pflegepersonal ersetzen. Das Team vom Internetcafé hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit einfachen Beispielen und der Möglichkeit die Geräte, von denen immer die Rede ist, selbst in die Hand nehmen zu können.

Dazu werden humanoide Roboter beschafft und zunächst erst erklärt, dann geht es aber in die Praxis. Es wird gezeigt, wie man einfache Bewegungsabläufe „programmiert“ und durch den Roboter selbst ausführen läßt. Dazu gehört auch, dass der Roboter spricht und Fragen beantwortet. Alles wird auf einem niedrigschwelligen Niveau gehalten. Ziel ist es durch Information und Verständnis Berührungsängste zu nehmen. Vor kurzem wurde die Frage gestellt ob der Roboter auch Treppen steigen kann, damit der die Wohnung sauber halten kann. Na ja, ganz so weit wollen wir bei dem Projekt nicht gehen. Handelsüblich gibt es jedoch schon Roboter zu erschwinglichen Preisen, die die Fenster putzen können. Das zeigen wir auch im Film.

Am Schluss werden wir uns noch mit Sprachassistenten beschäftigen und hier insbesondere der Frage nachgehen, wie man bei Webkonferenzen die Übersetzungsfähigkeit nutzen kann.

Im Rahmen der WebWeek 2021 werden wir am 23.10.2021 von 14 bis 15 Uhr Yanni, einen humanoiden Roboter, vorstellen und mit Ihnen diskutieren. Zugang zur Veranstaltung in unserem ZOOM – Raum https://t1p.de/vsn

Wer Lust hat kann gerne bei dem Projekt mitmachen und sich jetzt schon bei Herbert Schmidt telefonisch unter 0171 26 76 908 melden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar